Über das Blog

Restaurants, die Gemüseschnitzel und andere fleischlose Schmankerl auf der Speisekarte hatten, Vortragsabende rund um das Thema Vegetarismus, Geschäfte mit einem breiten Angebot an „Reformwaren“: rund 125 Jahre vor dem aktuellen Veggie-Boom war Wien schon einmal Schauplatz einer vielfältigen vegetarischen Bewegung. Diese zu dokumentieren und analysieren ist das Ziel des mehrmonatigen, von der Stadt Wien geförderten Forschungsprojekts „Die Wiener Vegetarier/innen-Bewegung 1870-1938. Argumente, Akteure, Adressen“.
Das Blog wird begleitend zu dem Projekt historisch und / oder vegetarisch Interessierten Einblicke in das laufende Forschungsprojekt geben. Es werden erste Forschungsergebnisse präsentiert, anhand einzelner Quellen Aspekte der Vegetarismusgeschichte dargestellt und Informatives aus der Forschungspraxis erzählt.